downsyndrom-elternnetzerk-leipzig.de

 





 

Logopädie

Logopädie wird angewandt bei dem Erlernen der Sprache und wirkt Sprech- und Stimmstörungen entgegen. Sie wird bei Sprachentwicklungsverzögerung eingesetzt.

  • Lautbildungsstörungen (Dyslalien)
  • fehlerhafte Satzbildung (Dysgrammatismus)
  • Sprachverständnisstörung
  • verminderter Wortschatz (nicht dem Alter entsprechend)
  • Redeflussstörung (Stottern/ Poltern)
  • Rhinophonien z.Bsp.: bei angeborenen Fehlbildungen im Gesichtsbereich (Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte)
  • Sprach- und Sprechstörungen im Zusammenhang mit körperlicher, geistiger oder auch mehfacher Einschränkungen
  • Schluckstörungen
  • Grammatikstörungen
  • myofunktionelle Störungen
  • auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS)
  • Stimmstörungen
  • Mutismus
  • Dysarthtrie
  • Aphasie
  • Sprechapraxie
  • Ess- und Trinkstörungen

Das Castillo Morales – Konzept

"Schweigt die Kommunikation, dann schweigt auch bald die Seele."

Dieses Konzept bietet Kindern und Erwachsenen, welche Beeinträchtigungen in jeglicher Form haben, Hilfestellungen, die ihre Selbständigkeit bei alltäglichen Tätigkeiten und die Teilhabe wird verbessert.

Castillo Morales TherapeutInnen entwickeln gemeinsam mit den Betroffenen Ideen, die Umwelt besser wahrzunehmen und besser auf sie einwirken zu können. Ein besonderes Thema ist das Erlernen des selbständigen Essens und Trinkens.

Die Kommunikation wird im Castillo Morales - Konzept weiter gefasst als nur Sprechen und Sprache. Sie geschieht auch über taktilen (berührenden) Kontakt, Blick, Mimik oder Gestik. Die Aufgae des Therapeuten besteht darin auch mit schwerbeeinträchtigten Menschen feinste Verständigungsmöglichkeiten auf allen Ebenen zu finden und so dessen Kommunikationsmöglichkeiten zu fördern.

Therapeuten

http://www.castillomoralesvereinigung.de/Castillodata/Deutsch/Therapeuten.php

 

copyright 2014 downsyndrom-elternnetzwerk-leipzig.de

kontakt@downsyndrom-elternnetzwerk-leipzig.de

Impressum | Datenschutz